DOLOMITES PINK LADIES - LILT Bozen

 

Was ist das “DRACHENBOOT” ?


 

 

Die neue Dienstleistung für onkologische Sporttherapie, die psychotherapeutische und körperliche Tätigkeit vereint und allen Leuten, die an Brustkrebs operiert wurden, gewidmet ist.

 

 

Il nostro Mini Dragon "HERTA 29"
Il nostro Mini Dragon "HERTA 29"

Brustkrebs ist bekanntlich eine der meistverbreiteten Krebsarten unter den Frauen und all jene, die einem chirurgischen Eingriff unterzogen wurden, haben eine lange Zeit für die Rehabilitation zu bewältigen.

 

Unter den verschiedenen Methoden (der Rehabilitation) beweist sich das Paddeln als eine ausgezeichnete Therapie für die Rehabilitation nach einem chirurgischen Eingriff, und es ist kein Zufall dass mehrere Sektionen der LILT und andere weltweit bekannte Vereinigungen die neue Rehabilitationstherapie unter den Namen Drachenboot eingeführt haben.

 

 

Was ist das Drachenboot?

 

Das Drachenboot ist eine Sportdisziplin die im Orient tiefe Wurzeln hat (seit 2000 Jahren) und auf Standgewässer, wie Flüsse und Seen, mit einem Boot das Bug und Heck in Form eines Drachens hat (daher der Name).

 

Die Sportlerinnen sitzen nebeneinander auf Bänke und rudern mit Paddeln wie jene der normalen Boote und vorne sitzt ein Trommler (der den Rhythmus gibt und hinten sitzt der Steuermann.

 

 

Die besondere Anpassungsfähigkeit eines Bootes dieser Art, eignet sich sehr gut für die Rehabilitation und die Reduzierung des Lymphödems.

 

Das Projekt beginnt 1996 und stammt von einer Gruppe kanadischer Ärzte, welche die bis dahin geltende Theorie “nach einem chirurgischen Eingriff an Brustkrebs muss der Rumpf geschont werden um schmerzhafte Anschwellungen zu vermeiden” nicht teilten.

 

Um die Gültigkeit der neuen Theorie zu beweisen, wurde eine Sportdisziplin mit Paddel gewählt, die den oberen Körperteil stark unter Druck setzte. Mit grosser Genugtuung entwickelte keine, der an dieser Disziplin beteiligten Frauen, ein Lymphödem.

 

 

Diese Disziplin ist nunmehr weltweit verbreitet.

 

Das Motto des Drachenboots “Alle zusammen nach dem Rhythmus der Trommel” ist das Schlagwort, welches am besten den Geist dieser Disziplin darstellt, die physische und psychotherapische Tätigkeit und, warum nicht, auch einen gesunden Kampfgeist zusammen mischt.

 

So entstehen die sogenannten “Frauen in rosa” oder “Pink Ladies”, Frauen die an Brustkrebs operiert wurden uns mit diesem Namen weltweit bekannt wurden.

 

 

Zur Zeit zählt man in Italien 28 Mannschaften von Frauen in rosa und in Südtirol wurde 2019 die 29. Gruppe gebildet: "die Dolomites Pink Ladies - LILT Bozen”.

 

 

Die Sektion der LILT Bozen, obwohl von Bergen umgeben, hat sich aktiv eingesetzt, um den eigenen Mitgliedern diese psychologisch onkologische Sporttherapie anzubieten.

 

 

 

Als Veranstalter haben wir ein Boot mit 10 + 2 Sitzplätzen (sogenanntes Mini Dragon oder Draghino) gewählt und Dank der Unterstützung der Gemeinde Kaltern a.d.W. in der Person der Bürgermeisterin Frau Gertrud Benin Bernard, haben wir eine ausgezeichnete Location gefunden und zwar am Kalterersee wo wir unsere Sporttherapie konkret anbieten können.

 

 

Die Patientinnen/Sportlerinnen können sich im Sekretariat der LILT Bozen einschreiben und ausschliesslich auf medizinischem Hinweis der Fachärzte des Krankenhauses (Chirurgen und Onkologen) an den Zyklen dieser psychologisch onkologischen Sporttherapie teilnehmen. 

 

Diese Zyklen werden unter der Leitung der Koordinatorin des Projektes, Frau Dr. Valentina Vecellio, durchgeführt.

Jeder Zyklus besteht aus zwei Kursen für jeweils 10 Sitzungen, jede mit einer Dauer von 1,30 Stunde (Erwärmung, Vorbereitung des Bootes und effektives Paddeln).

Zur Zeit ist es vorstellbar dass wir diese Leistung pro Saison 35/40 Personen anbieten können.

 

 

Nun ist es soweit und falls nichts dazwischenkommt, können wir endlich ab 15. Juni mit dieser, für unser Land neuen psycho-physischen Therapie, die den Personen die an Brustkrebs operiert wurden gewidmet ist, starten.

 

 

Unser TEAM beim Training.

Jedes TEAM besteht aus dem Kapitän, den Steuerfrauen und den Bootsführerinnen, die bei jeder Ausfahrt die Patientinnen/Sportlerinnen in den verschiedenen Zyklen und Kursen begleiten werden.

Für weitere Infos kontaktieren Sie bitte das Sekretariat der LILT Bozen - A.W. Loew Cadonnaplatz 10 - Tel. 0471/402000 oder mittels E-Mail unter der Adresse info@liltbolzanobozen.com

 

Unter der Schirmherrschaft der: